Zuchtzulassung


Für die Zucht von im Zuchtbuch des Deutschen Teckelklub 1888 e.V. eingetragenen Teckeln sind folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • Vollmitgliedschaft im Deutschen Teckelklub 1888 e.V.
  • Einhaltung der Zucht- und Eintragungsbestimmungen
  • Beantragung eines Zwingernamens
  • Nachweis des entsprechenden Fachwissens zur Zucht
  • Besitz einer Hündin, die alle Zuchtvoraussetzungen besitzt, d.h.:
    • die Hündin verfügt über eine DTK- oder FCI-Ahnentafel
    • die Hündin muss mindestens 15 Monate alt sein und darf das 8. Lebensjahr nicht vollendet haben
    • sie muss mindestens die Formwertnote "sehr gut", die auf einer DTK-Zuchtschau
      oder
      "gut" in Verbindung mit Spurlaut und einem weiteren Leistungszeichen
      oder
      "gekört" auf einer Körschau
      ab dem vollendeten 9. Lebensmonat vergeben wurde, besitzen
    • die Hündin hat ihre Wesensfestigkeit nachzuweisen durch eine bestandene Begleithundeprüfung 1 (BHP1)
      oder
      einen Wassertest
      oder
      eine Schussfestigkeitsprüfung in Verbindung mit einer weiteren jagdlichen Prüfung
    • DNA-Profil der Hündin muss vor erstem Deckeinsatz vorliegen
    • desweiteren ist ein gültiger Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Tollwut notwendig
    • Zwerg- und Kaninchenteckel müssen nach dem vollendeten 15. Lebensmonat eingemessen werden
  • es sind nur gesunde Teckel zur Zucht zugelassen
  • sämtliche Zuchtzulassungen sind vor dem Decktag zu regeln

Detaillierte Informationen erhalten Sie in den Zucht- und Eintragungsbestimmungen (siehe rechts). Bei Fragen können Sie sich auch gern an einen unserer Zuchtwarte wenden.


Drucken